LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Partnerschule Pyhra
Wir haben das österreichische Umweltzeichen

                     

Das Ergebnis dieser Studie war überraschend!

Starkes Rauchen lässt die Haut um Jahrzehnte voraltern


Bei den im Schnitt über 70-jährigen Patienten konnte kein statistisch aussagekräftiger Zusammenhang zwischen der Faltenbildung und dem Ausmaß der lebenslangen UV-Exposition gefunden werden. Es konnte aber ein starker Zusammenhang zwischen Tabakkonsum und Faltenbildung belegt werden. Zum Beispiel führt der langjährige Konsum von 30 Zigaretten/Tag zu einer deutlich verstärkten Faltenbildung in den untersuchten Hautpartien, dieses entsprach einer biologischen Alterung von 14 Jahren. Im Gegensatz dazu schätzten die Forscher, dass eine 5-stündige tägliche Sonnenexposition über 30 Jahre allenfalls zu einer Voralterung von 1,5 Jahren führt.



Konsequenzen?

Es konnte in dieser Studie bestätigt werden, was viele Dermatologen vermuteten: Rauchen ist schädlich für die Haut. Wer seine straffe Haut erhalten will, sollte nicht rauchen. Wer glaubt, diesen Mechanismus durch heftig beworbene Produkte der Kosmetikindustrie austricksen zu können, der irrt.


Schluss mit dem Rauchen!  

Welweit sterben jährlich 3,5 Millionen Menschen an den Folgen des Rauchens, österreichweit sind es 14.000 Menschen. Trotzdem werden die Gefahren des Rauchens noch unterschätzt. Immer mehr Jugendliche in immer jüngeren Jahren scheuen nicht den Griff zur Zigarette. Zukünftig wird das Rauchen mehr Menschen töten als Alkoholismus, Verkehrsunfälle, Selbstmorde und der Drogenkonsum zusammen.

Das Rauchen lässt sich aber trotz des Wissens um die gesundheitlichen Risiken und Beeinträchtigungen oft nur schwer aufgeben.

Werbung, das vermeintliche Image und nicht zuletzt geistige und körperliche Abhängigkeit erschweren eine Verhaltensänderung.

Nikotin ist zwar für die Abhängigkeitsentwicklung verantwortlich und nicht unschädlich, steht aber bei weitem in keiner Relation zu den rund 4000 giftigen und sogar krebserregenden Substanzen im Nikotinrauch.

Es ist nie zu spät , mit dem Rauchen aufzuhören, denn.. bereits 20 Minuten nach der letzten Zigarette sinkt der Puls, und Hände und Füsse werden besser durchblutet. Nach 8 Stunden kann das Blut wieder mehr Sauerstoff transportieren, eine Tag später geht das Herzinfarktrisiko zurück.

Nach eine paar Wochen stabilisiert sich der Kreislauf, und die Lungenfunktion verbessert sich. Zehn Jahre später hat der Körper bereits viel "verziehen".  Das Lungenkrebsrisiko sinkt beinahe auf den "Normalwert". Sie sehen also , dass jede nicht gerauchte Zigarette für Sie ein Schritt in ein neues und genussvolleres Leben ist. Die Nikotinersatztherapie hilft Ihnen dabei. Das Nicotinell Depotpflaster sorgt für eine 24 stündige Aufrechterhaltung des Nikotinspiegels. Ein plötzliches starkes Rauchverlangen kann erfolgreich mit Hilfe von Nicotinell Kaugummi sowie Nicotinell Lutschtabletten besiegt werden. Überlegen Sie nicht lange!

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.