headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule Pyhra
Facebook
Wir haben das österreichische Umweltzeichen
Bee-Müsli

„Erste Hilfe Aktionstag“ in der Fachschule Sooß

Am 3. Dezember fand für die Schülerinnen, Lehrkräfte und Angestellten der Fachschule Sooß ein Aktionstag zur Ersten Hilfe statt. Die unmittelbare Versorgung von verletzten oder erkrankten Personen, noch bevor der Rettungsdienst eintrifft, stand im Mittelpunkt.
Schule ist ein ganz besonderer Ort
Schule ist Lernumgebung und Arbeitsplatz; Raum für praxisorientierten Unterricht, Sport und Bewegung sowie Pausen- und Freizeitgestaltung und für die Internatsschülerinnen auch Wohnraum. „Gerade in der Schule und im Haushalt ist man häufig mit Unfällen konfrontiert, wo man schnell reagieren muss. Oft kann das richtige Handeln sogar lebensrettend sein, daher ist es wichtig, dass das gesamte Schulpersonal als Ersthelfer die richtigen Sofortmaßnahmen praktisch anwenden kann“, betont Direktorin Rosina Neuhold.
Auffrischung Erste-Hilfe-Kurs für Lehrkräfte und Personal
Durchgeführt wurde der Erste-Hilfe-Kurs von einem Mitarbeiter des Roten Kreuzes, der viel Wert auf praxisnahe Übungen legte. Dabei standen lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Auto- und Motorradunfällen im Vordergrund. Ebenso wurde der Einsatz des Defibrillators in Kombination mit der richtigen Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt. Denn nur rasches Reagieren bei Herzrhythmusstörungen, wie dem Kammerflimmern, erhöht die Überlebenschance des Patienten. „Bei Unfällen können die ersten Maßnahmen über Leben und Tod entscheiden. Ohne die einfachen Handgriffe des Ersthelfers kommt oft jede weitere Hilfe zu spät. Daher ist es für uns vom Roten Kreuz besonders erfreulich, dass das gesamte Schulpersonal der Fachschule Sooß nun in Sachen Erste Hilfe geschult ist“, erklärt Herr Karl Gruber, der Ausbildungsbeauftragte der Bezirksstelle Melk.

Erste-Hilfe-Kenntnisse für Sooßer Schülerinnen
Erste Hilfe und Unfallverhütung sind im Unterricht an der LFS Sooß sehr gut verankert: Die Gestaltung des Unterrichts wird als Lernfeld fächerübergreifender im Gegenstand Gesundheit, einem Schwerpunktfach, sowie im Praktischen Unterricht vermittelt. Alle Schülerinnen werden einen Grundkurs (16 Stunden) zur Ersten Hilfe absolvieren. „Der heutige Erste-Hilfe-Aktionstag bietet zahlreiche Möglichkeiten der praktischen Anwendung“, informiert die Organisatorin und Erste Hilfe Lehrbeauftragte Renate Biber.
Verschiedene Situationen wurden an Stationen in Gruppen praktisch geübt. Von der Versorgung kleiner Wunden über Brandwunden, die in der Küche passieren können bis hin zur Absicherung und Betreuung von Unfallopfern. Besonders intensiv wurden auch die Situation des Herz- Kreislaufstillstands und die Verwendung des Defibrillators geübt. Ebenso wurden wesentliche Inhalte des Zivilschutzes vermittelt.

Ein besonderer Dank geht an den Sanitäter Herrn Karl Gruber, dem Ausbildungsbeauftragten der Bezirksstelle Melk, an Herrn Rupert Temper, Referent des NÖ Zivilschutzverbandes, sowie den Erste Hilfe Lehrbeauftragten der LFS Pyhra Adelheid Grüner und Werner Steindl und der LFS Sooß Gabriele Roitner Blamauer, sowie der Organisatorin Renate Biber.