headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule Pyhra
Facebook
Wir haben das österreichische Umweltzeichen
Bee-Müsli

      „Schmankerlfest“  - „Bäuerinnen ernähren die Welt“ auf der Schallaburg

Die Bäuerinnen des Bezirkes Melk organisierten am 14. Oktober 2012 das bereits zur Tradition gewordene Schmankerlfest auf der Schallaburg. Unter dem Motto „Lebensmittel sind kostbar“ wurden den Besuchern der Schallaburg Produkte von Bauern des Bezirkes Melk präsentiert und von den zahlreichen Besuchern verkostet.

Ing. Renate Biber, Küchenleiterin Maria Rupf und Schülerin Kerstin Schirgenhofer informierten die Gäste über die Verwertung von Lebensmittelresten in der Küche.

Wir bereiteten für die Besucher eine „Paprika-Brot-Pfanne“ zu. Das einfache Gericht, das auch aus Lebensmittelresten zubereitet werden kann, fand großen Anklang, viele staunten über das Gericht aus einfachsten Zutaten. Das Rezept wurde für unser Projekt „Einfälle statt Abfälle“ bei der Schulpräsentation 2012 kreiert. In einer Broschüre wurden zahlreiche andere Rezepte von Schülern zusammengefasst, auch diese Broschüre wurde zum Kauf angeboten.

Auch über prominente Verkoster unseres Gerichtes konnten wir uns freuen.

           

Im Bild: Präsidentin der ARGE Bäuerinnen  Maria Winter,  Obfrau der NÖ Seminarbäuerinnen Elisabeth Lust-Sauberer,      Ing. Renate Biber, Schülerin der FS Sooß Kerstin Schirgenhofer

 

              

Rezept „Paprika-Brot-Pfanne“

4 Scheiben altes Brot
2 Eier
125 ml Milch
je ½ Paprika rot, gelb, grün
1 Zwiebel, rot
2-3 Knoblauchzehen
100 g Käse (Reste – hart)
2 EL Öl, zum Anbraten
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Eier mit Milch verrühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver nach Geschmack würzen. Brot  würfelig schneiden und in Ei-Milch-Mischung einweichen.

Einstweilen Zwiebel und Knoblauch schälen, Paprika waschen und Kerngehäuse entfernen. Alles kleinwürflig schneiden. Käse reiben.

In einer großen Pfanne oder im Wok ca. 2 EL Öl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin gut anbraten. Eingeweichte Brotwürfel dazugeben und alles zusammen noch mal gut anbraten. Am Schluss den geriebenen Käse zugeben und verrühren. Mit frischen Kräutern bestreuen.