headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule Pyhra
Facebook
Wir haben das österreichische Umweltzeichen
Bee-Müsli

 

LFS Sooß: Fr. Dir. Ing. Rosina Neuhold, Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler, Silvia Harm, Kaiser Regina,
Hermine Pritz, Direktorin Ing. Erika Stiermaier
3. Platz: Regina Kaiser LFS Sooß mit Julia Wagner (LFS Unterleiten)
4. Platz: Silvia Harm LFS Sooß mit Martina Mitterer (LFS Gaming) 

  Silvia Harm in Aktion!

Hauswirtschafts-Wettbewerb der Landwirtschaftlichen Fachschulen NÖ:
Team „Gießhübl-Ottenschlag“ ist Landessieger

Hauswirtschafts-Cup: Schülerinnen präsentieren kreative und saisonale Kulinarik

 Am 20. März 2013 fand an der Fachschule Zwettl der sechste niederösterreichweite Hauswirtschafts-Cup für Schülerinnen der Landwirtschaftlichen Fachschulen statt. Sieben Teams aus den Schulen Gaming, Gießhübl, Ottenschlag, Poysdorf, Sooß, Unterleiten, Warth gingen an den Start und stellten ihre Kompetenz in Sachen Hauswirtschaft eindrucksvoll unter Beweis. Den Bewerb entschied das Team, bestehend aus Katharina Dworak (LFS Ottenschlag) und Sabine Luger (LFS Gießhübl), für sich und wird für Niederösterreich beim Bundesentscheid an den Start gehen. „Mit der Durchführung des Wettbewerbes wurde der hohe Stellenwert der hauswirtschaftlichen Bildung einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert und die Schülerinnen bewiesen Organisationstalent in der Küchenführung und präsentierten eine regionale sowie saisonale Küche“, betonte Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler.

Das Siegerteam wird als Vertreter von Niederösterreich am 17. und 18. April beim österreichweiten Hauswirtschaftswettbewerb in Gröbming (Steiermark) teilnehmen. Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler und Direktorin Ing. Erika Stiermaier überreichten feierlich die Preise. „Die Schülerinnen haben besondere Kreativität bei der Speisenauswahl und der Produktpräsentation bewiesen“, erklärte Direktorin Stiermaier.

 Schüler zeigten hauswirtschaftliche Kompetenz

Die Jury zeigte sich vom vielseitigen Know-how und den professionellen Kochkünsten der Schülerinnen beeindruckt. Landtagsabgeordneter Franz Mold sprach vom großen Engagement der Schülerinnen und bedankte sich bei den Lehrerinnen für die gute Organisation.

„Ziel des Wettbewerbes ist den Schülerinnen ein passendes Forum zu bieten, um ihre hauswirtschaftlichen Fähigkeiten zu zeigen“, erklärte Lehrerin Elke Riederer, Organisatorin der Veranstaltung. Beim Wettbewerb galt es praktische Aufgaben, wie die Zubereitung von kulinarischen Gerichten und die Produktpräsentation zu lösen. Zusätzlich gab es noch einen Wissenstest und eine Fertigkeitenstraße zu absolvieren. Beim Kochen wurde besonders auf eine kreative Küche und die Verwendung von regionalen sowie saisonalen Lebensmitteln geachtet. Aufgrund des neuen Austragungsmodus gab es keine Schulmannschaften mehr, sondern jeweils zwei Schülerinnen aus verschiedenen Schulen bildeten ein Team.

Die Jury bestand aus Lehrkräften der Fachschule Zwettl, Bezirksbäuerinnen und Ing. Veronika Haas von der HLFS Schloss Sitzenberg. Organisatoren der Veranstaltung waren die Landwirtschaftliche Koordinationsstelle (LAKO) und die LFS Zwettl. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ statt.

Die Sponsoren waren: Firma Lutz in Horn, Zwettl und Langenrohr, Leiner Langenrohr, Kika Horn, Gesundes NÖ, Lagerhaus Zwettl, Firma Wiberg, Kastner Zwettl, Kochen & Küche Stocker Verlag, Weltladen Zwettl, Walzmühle Vonwiller GmbH, Agrana und Sonnentor.

 

Die Personen v. l.: Ida Steininger (Vizepräsidentin der NÖ-Bäuerinnen), Landtagsabgeordneter Franz Mold, Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler, Katharina Dworak (LFS Ottenschlag) und Sabine Luger (LFS Gießhübl), Direktorin Ing. Erika Stiermaier und LAKO-Leiter Ing. Herbert Grulich.

 

Das siegreiche Team v. l.:  Katharina Dworak (LFS Ottenschlag) und Sabine Luger (LFS Gießhübl).