headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule Pyhra
Facebook
Wir haben das österreichische Umweltzeichen
Bee-Müsli

 Leopoldpreis "Unsere Zukunft"

 

Auf den Vorschlag von Marianne Sieder erklärten sich 21    Schülerinnen der 2a dazu bereit, die Sooßer Schlosskräuter - Health and Nature Junior Company zu gründen. Ziel des Projekts war, aufgrund des großzügigen Kräuter- und Gemüsegartens der Schule Kräutersalze und -tees zu produzieren. Dabei ging es vor allem um den Gesundheitsaspekt und die Natürlichkeit dieser Produkte.
Das Team einigte sich auf vier Teesorten und eine Sorte Kräutersalz. Zusätzlich wurde eine Firma gegründet. Es lag der Schule am Herzen, den Kunden qualitativ hochwertige und selbst erzeugte Ware zu verkaufen. Auch das Verpackungsmaterial entstand aus recycelbarem Material.

 

Seit Beginn der Leopold-Preisverleihungen gibt es die Kategorie „Unsere Zukunft“. Diese wurde bewusst gewählt, weil gerade die Kreativität in den Schulen für das Land von entscheidender Bedeutung sind.
Es ist dies der einzige Preis, der von der NÖN-Chefredaktion vergeben wird. Diesmal ging er an die Landwirtschaftliche Fachschule Sooß im Bezirk Melk für ihr Projekt, bei dem Schüler im Kräutergarten der Schule Kräutersalze und Kräutertees produzierten.

Preis-Pate LH Erwin Pröll zeigte sich über Bandbreite der Projekte erfreut

Beim Preis „Unsere Zukunft“ ist alljährlich Landeshauptmann Erwin Pröll Pate, in dessen Büro im Landhaus in der Vorwoche die Leopold-Statue an die Führung und an die Schülerinnen der Fachschule übergeben wurde. Der Landeshauptmann zeigte sich über die Vielfalt und die Bandbreite der Projekte in den Schulen des Landes erfreut.
Er wird ja mit den Schülerinnen der Sieger-Klasse noch ein ausführliches Gespräch führen. Traditionsgemäß werden diese vom Landeshauptmann zu einem speziellen Frühstück mit ihm in das Landhaus nach St. Pölten eingeladen.

Direktorin Rosina Neuhold: „Der Preis ist sehr bodenständig, deshalb passt er sehr gut zu uns.“

Zu der vorwöchigen Übergabe waren auch Direktorin Rosina Neuhold und Fachlehrerin Marianne Sieder mitgekommen. Letztere hatte ja das Projekt mit den Schülerinnen initiiert.
Direktorin Rosina Neuhold dankte im Namen der Schule. „Ich freue mich total über die tollen Leistungen der Schülerinnen und bin auch sehr stolz. Mit dieser Auszeichnung werden das Engagement und der Einsatz belohnt. Der Gewinn des Leopold hat für uns eine sehr große Bedeutung als Fachschule. Der Preis ist sehr bodenständig, deshalb passt er sehr gut zu uns.“