headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Partnerschule Pyhra
Facebook
Wir haben das österreichische Umweltzeichen
Bee-Müsli

Vorne:
LKR Karl Höfer, Ing. Martina Reisinger, Anna Brandhofer, Helene Leputsch, Melanie Schnopp, Manuela Berger, LAbg. Karl Bader, Bezirkshauptmann Dr. Norbert Haselsteiner,

hinten:
Dir. Rosina Neuhold, Annabella Taschl, Katharina Zöchling, Sandra Gansberger, Julia Kühnl, Melanie Hell, Silvia Harm, Sabine Irxenmayer, Astrid Göbetsberger, Franz Hörmann, Sophie Hirschböck, Ing. Hermine Pritz

  

„Lieb wie das Salz“ - ein wahrer Klassiker mit tief gehendem  Inhalt

Wie kann man wahre Zuneigung messen?   Eine Frage, die man auch im 21. Jhd. schwer beantworten kann – sicher ist nur, dass Besitz und Eitelkeit kein geeigneter Maßstab dafür sind. Zum Inhalt des Stückes gibt es verschiedene Märchenvorlagen – z.B. „Das Unentbehrlichste“ – von Ludwig Pechstein der Anfang des  19.Jhg. lebte,  sowie „Prinzessin Mäusehaut“  oder  „Die Gänsehirtin am Brunnen“ der Gebrüder Grimm   die Ende des 18./ Beginn 19.Jhg. lebten – sie alle greifen das Thema. „ Wer von euch liebt mich am meisten?“ auf. Beiden Dichtern diente als Vorlage  diese Frage,  die Shakespeares König Lear an seine Töchter gestellt hat  - diese weltbekannte Tragödie wurde 1606 am englischen Hof uraufgeführt.

Im Unterricht haben wir von der Themenfindung, über die Gestaltung der Einladung, Vorbereitung des Programmes, Dekoration, Warenbestellung, Zubereitung der Speisen, Kalkulation und Abrechnung  - alles erarbeitet, was für eine erfolgreiche Veranstaltung wichtig ist – so Klassensprecherin Katharina Zöchling.

Dieser Abend wurde im Rahmen des Unterrichtsprojektes „Veranstaltungsmanagement“ von den Schülerinnen der 3A  mit Unterstützung  der Klassenvorständin Ing. Hermine Pritz und den zuständigen Fachlehrkräften vorbereitet. Besonders herzlichen Dank an FL. Martina Reisinger und Franz Hörmann, sowie Ing. Regina Grillmayer und Ing. Marianne Sieder