Lädt ...

Chronik

Sooß

75 Jahre Fachschule Sooß

1946 – 2021

Die Geschichte der Fachschule Sooß begann in Loosdorf. 1924 wurde von der Landwirtschaftskammer von Niederösterreich und Wien ein Haus in der Albrechtsbergerstraße 4 und 6 (Ledochowski-Haus) gekauft und eine landwirtschaftliche einsemestrige Winterschule errichtet. Diese Landwirtschaftsschule Loosdorf hatte Bestand bis zur Verlegung im Jahre 1938 nach Melk.
 
Anfang November 1938 wurde unter den Nationalsozialisten in Melk im bischöflichen Seminar, Wienerstraße 45, eine Landwirtschaftsschule und Wirtschaftsberatungsstelle mit 38 Schülern eröffnet. Sie wurde als zweiklassige Burschen-Winterschule geführt. 1939 wurde auch eine Klasse mit 30 Mädchen eröffnet. Die Schülerinnen wurden in nur einem Winterhalbjahr mit den Aufgaben und Kenntnissen der Bäuerin vertraut gemacht. Die Schule hatte Bestand bis 1944.
 
Nach Ende des Krieges 1945 musste das Bischöfliche Seminar der Diözese St. Pölten wieder zurück gegeben werden. Die noch relativ junge Schule stand nun heimatlos da und musste sich wieder um eine neue Unterkunft umsehen. Die Verantwortlichen  für den Bezirk Melk waren bestrebt die landwirtschaftliche Schule im Bezirk Melk zu erhalten und waren auf der Suche nach einem neuen Standort.  Man stieß auf das Schloss Sooß, in dem damals die russischen Besatzungsmitglieder untergebracht waren.
Am 7. Oktober 1946 begann der Unterricht von der Landwirtschaftskammer von NÖ und Wien geführten einsemestrigen Haushaltungsschule in Sooß. Auch die Höhere Bundeslehranstalt für landwirtschaftliche Frauenberufe (3- jährig) wurde am 2. 12. 1946 neu in Sooß gegründet. Diese wurde  1951 nach Sitzenberg verlegt.
1961 wird die Haushaltungsschule, die bisher unter der Führung von der Landwirtschaftskammer NÖ war, vom Land Niederösterreich übernommen. Seit diesem Jahr führte die Schule Sooß die Bezeichnung „Bäuerliche Fachschule für Mädchen“.
Im Jahr 1971  erwarb das Land Niederösterreich im Tauschwege von der Republik Österreich das Schloss Sooß. Zur gleichen Zeit begann die Restaurierung und der Umbau des Schlosses.
Mit dem Schuljahr 1975/76 wurde neben der einjährigen landwirtschaftlichen  Fachschule (hatte Bestand bis 1981) auch die zweijährige landwirtschaftliche Fachschule für Mädchen geführt.
Seit 2001 ist die Fachschule Sooß für Betriebs- Haushaltsmanagement dreijährig und schließt mit der Mittleren Reife ab.